Ein Logotype ist zentrales Element eines Corporate Designs und der visuellen Kommunikation eines Unternehmens. Die Gestaltung von Logotypes stellt dabei spezielle Anforderungen an eine Schrift. In der Regel werden schon bestehende Schriften als Basis für heutige Logotype-Entwicklungen genutzt. Display-Schriften bieten sich hier an, sind aber oft eher Zeitgeistschriften, die schnell altmodisch aussehen können. Textschriften wiederum fehlt meist ein prägnantes Erscheinungsbild, da sie auf den Satz in kleinen Punktgrößen ausgelegt sind. Daher werden die Buchstabenformen oft von den Grafikdesignern manuell verändert, um ihnen eine Logo-tauglichere Anmutung zu verleien. Doch die Ergebnisse überzeugen oft nicht.

Logotypia Pro stellt dem Designer ausdrucksstarke Typen zur Verfügung, die mit gekehltem Stamm und leicht geneigter Schattenachse einen kräftigen, lebendigen Schriftduktus besitzen und damit perfekt auf die Gestaltung von Logotypes, Marken und Headlines abgestimmt sind.

Zahlreiche Alternativbuchstaben der Logotypia Pro bieten die Möglichkeit, ein Logo noch ausdrucksstärker zu gestalten. Die Buchstaben, die einen An- oder Abstrich auf der Grundline bzw.der Versalhöhe besitzen, können durch Unterschneidung ineinander geschoben werden, um Ligaturen zu erzeugen. Darüber hinaus besitzt die Logotypia spezielle Verbindungsglyphen, die diese Verbindung auf Wunsch auch ohne Verringerung der Laufweite ermöglichen.

Die Logotypia Pro verfügt über eine komplette Westeuropäische Standardbelegung sowie eine Abdeckung der russischen Zeichenbelegung ISO 8859-5.


PDF-Schriftmuster laden